Bereich auswählen

6 Wochen schwanger

6. Mai 2014

Autor: Redaktion Babywelten

Sie sind sechs Wochen schwanger oder in der 7. Schwangerschaftswoche. Ihr Ei ist vor 29 bis 35 Tagen gesprungen.

Noch 237 Tage bis zur Geburt

Sie sind 6 Wochen schwanger (SSW 6 +0-6)

7. Schwangerschaftswoche.

Alter Ihres Babys: 4 Wochen

Ihr Baby ist jetzt so gross wie ein Apfelkern

Sie sind 6 Wochen schwanger (SSW6)

Sicher kommen Ihnen auch die Bilder aus Hollywood in den Sinn, wo schwangere Frauen gleich reihum in Ohnmacht fallen. Das ist nicht nur ein kitschiges Bild, sondern hat durchaus seine Berechtigung – wenn auch nicht so theatralisch.

Aber nebst der Übelkeit kann auch das Schwindelgefühl ein unangenehmer Begleiter der ersten Schwangerschaftswochen sein. Der Grund liegt darin, dass sich Ihr Körper erst dem rasch wachsenden Blutkreislauf anpassen muss. So kann es vorkommen, dass Ihr Blutzuckerspiegel zu tief ist, wenn Sie längere Zeit nichts mehr gegessen haben. Oder dass Sie überhitzt oder zu schnell aufgestanden sind.

Gewöhnen Sie sich an, regelmässig zu essen. Keine grossen Portionen, aber dafür alle zwei bis drei Stunden. Setzen Sie sich, wenn Ihnen schwindlig wird oder gehen Sie an die frische Luft. Viel Trinken (mindestens zwei Liter am Tag) hilft ebenfalls, den Kreislauf in den Griff zu bekommen (mindestens acht bis zehn Glas Wasser am Tag).

Ab nun hat sich das Zeitfenster für eine erste Vorsorgeuntersuchung geöffnet. Einige Ärzte möchten Schwangere bereits zwischen der Woche 6 und 9 sehen. Wenn es möglich ist, nehmen Sie Ihren Partner mit, damit auch er einen Blick auf sein Baby im Ultraschallgerät werfen kann.

Was in Ihrem Bauch passiert

embryo ssw6 baby 6 wochen schwanger, babyweltenDas Herz des Embryos bildet sich weiter. Es erhält Vorhöfe und Herzkammern mit einer Scheidewand. Fleissig pumpt das Herzchen Sauerstoff und Nährstoffe durch die Nabelschur, die bereits richtige Blutgefässe enthält, aus der grossen Plazenta zum Embryo und zurück.

Das Neuralrohr ist nun ganz geschlossen, erste Wirbel legen sich schützend darum. In den nächsten Tagen und Wochen werden alle wichtigen Organe angelegt, eine sehr kritische Zeit für Ihr Baby.

Erstmals könnten Sie Ihrem Baby auch ins Gesicht schauen: Mit dunklen Stellen zeichnen sich auf den beiden Kopfseiten die Augen ab, Nasenlöcher, Mund und Ohren werden definiert. Auch die ersten Anzeichen von Armen und Beinen werden sichtbar.

Lesen Sie mehr über die Entwicklung Ihres Babys in Ihrem Bauch und sehen Sie unser spannendes Video aus dem Innern der Gebärmutter: Zum ersten Mal können Sie einen Blick auf das Herzchen werfen, das bereits 113 mal pro Minute schlägt.

Was jetzt für Sie wichtig sein könnte

Die richtige Ernährung ist nun besonders wichtig, damit Sie und Ihr Baby alle wichtigen Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und weitere Nährstoffe erhalten. Mit regelmässigem, ausgewogenem Essen beugen Sie nicht nur Übergewicht und Verdauungsstörungen vor, sondern können vielleicht auch die negativen Begleiterscheinungen der Schwangerschaft wie Müdigkeit und Übelkeit mindern.

Haben Sie bisher Sport gemacht, können Sie dies ungeniert weiter machen. Aber übertreiben Sie es nicht: Wenn Sie sich nicht mehr wohl fühlen oder es Ihnen schwindlig wird, legen Sie eine Pause ein. Ideal für Schwangere sind alle Sportarten, bei denen die Verletzungsgefahr relativ klein ist. Denn Ihr Körper produziert während der Schwangerschaft das Hormon Relaxin. Das bereitet Ihre Bänder auf die Geburt vor, d.h. es lockert Ihre Gelenke. Deshalb sind Sportarten, bei denen Sie rasche Bewegungen machen müssen, eher ungeeignet, da sie schneller etwas verstauchen können. Vermeiden Sie auch Sportarten, bei denen Sie stürzen könnten wie Velofahren, Skifahren, Snowboarden oder Reiten. Lesen Sie, welche Sportarten für Sie jetzt eher tabu sind!

Wichtige Themen:

Tipp der Woche: Kaufen Sie sich einen neuen BH

Die Hormone in Ihrem Körper lassen nun auch Ihre Brüste wachsen. Kaufen Sie sich einen neuen, grösseren BH und freuen Sie sich, über die neu gewonnen Grösse!

storch bringt babyStudie zur Messung von Östriol und Cortisol (Stresshormon) während der Frühschwangerschaft

An der Abteilung für klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Zürich führen wir derzeit eine Studie zur Messung von Schwangerschafts- und Stress-Hormonen während der der Frühschwangerschaft durch.

Als Dank für die Teilnahme an der Hormonbestimmung im Speichel erhalten Sie einen 10-Franken-Gutschein und am Ende der Untersuchung wird unter allen Teilnehmerinnen ein Gutschein für eine Wellness Behandlung für werdende Mütter verlost.

Interessiert? Hier erhalten Sie mehr Infos.

Infos für den werdenden Papi

Rauchen schadet nicht nur Ihrer Gesundheit, sondern auch der des werdenden Kindes. Untersuchungen haben gezeigt, dass Babys von Raucherinnen einem höherem Risiko einer Früh- oder Fehlgeburt, aber auch anderer Schwangerschaftskomplikationen ausgesetzt sind.

Helfen Sie deshalb Ihrer Partnerin, wenn Sie raucht, mit dem Rauchen aufzuhören. Und wenn Sie selbst rauchen, gehen Sie nach draussen, statt das Nikotin in den geschlossenen Räumen zu geniessen. Sie tun damit sich selbst, Ihrer Partnerin und Ihrem Kinde etwas Gutes.

Dasselbe gilt für den Alkohol: Vor allem wenn beim Embryo die Organe und das Hirn entstehen, können durch Alkohol Schädigungen hervorgerufen werden. Bieten Sie Ihrer Partnerin vor allem im ersten Drittel der Schwangerschaft keine alkoholhaltigen Getränke oder Schokolade an. Wenn es etwas zu festen gibt, sorgen Sie dafür, dass Sie Rimus oder alkoholfreies Bier oder Fruchtsaftgetränke zu Hause haben. Dann fällt es Ihrer Partnerin auch leichter, mit Ihnen anzustossen.

Tipp der Woche: Schluss mit der Zigarette

Hören Sie zusammen mit Ihrer Partnerin zu rauchen auf. Statt viel Geld für Zigis auszugeben, legen Sie jeden Tag den entsprechenden Betrag zur Seite und gönnen sich im letzten Drittel vor der Geburt noch Kurzferien zu zweit. Das werden dann nämlich für lange Zeit die letzten Ferien mit Ausgang und Ausschlafen sein!

Was letzte Woche wichtig war

(SSW5)

Was nächste Woche wichtig ist

(SSW7)

Content Management System von Hostmania [0.035s]