Wie lange soll ich stillen?

  • Autor: Redaktion Babywelten
  • Veröffentlicht am 1. Dezember 2014

Die WHO empfiehlt, Babys mindestens sechs Monate ausschliesslich zu stillen. Lesen Sie, wie lange andere Mütter in der Schweiz stillen.

Wie lange soll ich stillen?

Die WHO empfiehlt, Babys mindestens sechs Monate ausschliesslich zu stillen. Die Schweizer Kinderärzte haben sich dieser Empfehlung angeschlossen, allerdings mit dem Zusatz, dass bei Bedarf eine Einführung von Beikost bereits ab dem 5. Lebensmonat, dass heisst, wenn Ihr Baby vier Monate alt ist, in gewissen Situationen sinnvoll ist.

Spätestens ab dem 7. Monat, so sagen Schweizer Ärzte, sollten Sie Beikost einführen, da die Muttermilch ab diesem Zeitpunkt Ihrem Baby nicht mehr alle Nährstoffe geben kann. Vor allem erhält es zu wenig Eisen.

Für eine Allergieprävention, so sagen Wissenschaftler, genügt es, wenn Sie Ihr Baby vier Monate stillen. Allerdings ist es auch sinnvoll, Ihr Baby weiter zu stillen. Und es spricht auch nichts dagegen, Ihr Baby länger als ein Jahr zu stillen. Vom gesundheitlichen Standpunkt aus ist es aber nicht nötig.

Stillen oder Schoppen - Statistik der Schweiz

In der Schweiz werden fast 90% aller Babys gestillt – allerdings unterschiedlich lang, wie eine Umfrage von 2007 bei Eltern zeigte:

  • 55% der Mütter haben Ihr Baby mehr als drei Monate gestillt
  • 14% zwischen 1,5 und 3 Monate
  • 11% bis zu 1,5 Monate
  • 11% gar nicht.

Die restlichen Mütter wussten nicht mehr, wie lange sie gestillt haben. Auffällig dabei ist, dass die Deutschweizer Mütter (90%) mehr stillen als die Tessiner (85%) oder die welschen Mütter (84,2%).

Stillen hängt offenbar auch mit der Bildung der Eltern zusammen: Höher gebildete Mütter stillen länger als Mütter aus bildungsfernen Gruppen. Fast zwei Drittel der Kinder von Eltern mit einem Hochschul-Abschluss wurden länger als drei Monate gestillt (63%), während es bei den Kindern von Eltern, welche höchstens einen obligatorischen Schulabschluss haben, noch 40% sind.

Weitere interessante Themen

Artikel teilen:

Quellen:

  • Indikatorensammlung zum MOSEB, Bunddesamt für Statistik, Stand Januar 2013, www.bag.admin.ch