Räbeliechtli schnitzen

  • Autor: Redaktion Babywelten
  • Veröffentlicht am 28. Oktober 2019

Ein Räbeliechtli schnitzen ist nicht schwer. Wir haben eine einfache Anleitung, wie Sie mit Ihren Kindern ein Räbeliechtli basteln können.

räbe, räbeliechtEin Räbeliechtli zu schnitzen, ist keine Hexerei. Selbst kleine Kinder können dabei wunderbar helfen. Einzig beim Umgang mit einem scharfen Ausstecher oder Messer sollten Sie ein gutes Auge auf Ihre Kinder werfen.

Wir haben für Sie auch eine Videoanleitung am Schluss bereit.

Das brauchen Sie zum Räbeliechtli schnitzen

  • Holzbrett oder andere, dicke Unterlage
  • frische Räbe
  • Teelöffel mit scharfen Kanten oder Apfel-Aushöhler
  • Küchenmesser
  • Guetzliförmli (Mond, Sterne, Schweizerkreuz etc.)
  • Zahnstocher oder Sticknadel
  • Haushaltschnur
  • Schere
  • Rechaudkerze (Teelicht) oder LED-Licht

Deckel abschneiden

Legen Sie die Räbe auf ein Holzbrett oder dickes Zeitungspapier und schneiden Sie mit einem scharfen Messer den violetten Teil mit dem Krautansatz rund 3 cm dick ab.

Falls die Räbe nicht gut steht, können Sie unten auch noch ein bisschen abschneiden, sodass man sie stellen kann.

Deckel vorbeiten

Den Deckel höhlen Sie vorsichtig mit dem Löffel oder Ausstecher aus.

Wenn Sie Rechaudkerzen verwenden wollen (also echte Kerzen und kein LED-Licht), müssen Sie in der Mitte des Deckels ein Loch durchstechen. Das können Sie auch mit einer Guetzliform tun.

Durch dieses Loch erhält die Flamme der Kerze später den nötigen Sauerstoff.

Bei Verwendung einer LED-Kerze ist dieses Loch nicht notwendig. Dann können Sie den Deckel wie nachher auch die Räbe mit schönen Formen verzieren und diese rund 2 bis 3mm aus der Haut ausschneiden bzw. ausritzen.


Artikel teilen: