Kindertagesstätte (Kitas, Krippe)

  • Autor: Redaktion Babywelten
  • Veröffentlicht am 20. August 2015

Kinderkrippen sind die gängigste Art der Fremdbetreuung. Hier sind Profis am Werk und die Kinder sind unter Gleichaltrigen. Babywelten erklärt die Vor- und Nachteile von Tagesstätten.

Kosten

Privat geführte Tagesstätten verlangen in der Regel eine Tages- oder Halbtagespauschale die sich zwischen 80 und 150 Franken bewegt. Darin eingeschlossen sind die Verpflegung sowie alles andere wie Windeln, Zahnbürste, kleine Geschenke, Bastelartikel etc.. Es gibt auch aber Krippen, die nur die Betreuung anbieten, während die Verpflegung mitgebracht oder separat bezahlt werden muss.

Bei Krippen, die von gemeinnützigen Organisationen oder der Gemeinde geführt werden, sind die Kosten oftmals an das Einkommen und Vermögen der Eltern, bzw. der erziehungsberechtigten Person gebunden. Je nach finanzieller Lage schwanken die Kosten für einen Tag von 20 bis 150 Franken. Dazu kommen je nach Angebot die Kosten für Verpflegung, Windeln etc. separat dazu.

Wo finden Sie eine Tagesstätte

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeinde nach Kindertagesstätten oder Krippen. Auf der Webseite des Verband kibesuisse, Kinderbetreuung Schweiz, finden Sie weitere Links zu Tagesstätten.

Artikel teilen:

Quellen:

  • KibeSuisse, Kindertagesstätten www.kibesuisse.ch (10.4.2014)4
  • Zürich, Kinderkrippenversicherung, www.zurich.ch (Abrufdatum 20.8.2015)
  • Foto: © Robert Kneschke - Fotolia.com