Homöopathie bei Kinderwunsch

  • Autor: Redaktion Babywelten
  • Veröffentlicht am 5. Januar 2017

Bei ungewollter Kinderlosigkeit kann eine homöopathische Behandlung möglicherweise helfen. Babywelten erklärt, wie das funktioniert und welche Mittel helfen können.

Mögliche homöopathische Mittel für die 1. Zyklushälfte (Anregung der Eireifung und des Eisprungs)

  • Alchemilla Urtinktur: Bewährtes Frauentonikum; zwei Mal täglich sieben Tropfen.
  • Argentum metallicum D6: Zwei Mal täglich 10 Globuli. Das Mittel kann bei frühzeitig eingetretenen Wechseljahren sowie bei Unterfunktion der Eierstöcke hilfreich sein. Achtung: Nicht bei Myom oder Zysten einnehmen!
  • Cuprum metallicum D6: Zwei Mal täglich 10 Globuli.
  • Follikelhormon synth. D12: Bewährt hat sich die gezielte Einnahme zur Anregung des Eisprungs am 8., 10. und 12. Zyklustag morgens nüchtern 10 Globuli.
  • Jodum D6: Zwei Mal täglich 10 Globuli. Nicht bei Schilddrüsenüberfunktion einnehmen!
  • Pulsatilla D6 widerspiegelt die sanfte wankelmütige zärtliche Frau, ein Gemütszustand, in dem sich viele Frauen, die gerne schwanger werden möchten, fühlen. Zwei Mal täglich 10 Globuli rund um den errechneten Eisprungstermin.
  • Ovaria Comp ist ein homöopathisches Fertigmittel (von Wala). 3 Globuli täglich regen die Keimdrüsen an, erhöhen die körpereigene Östrogenproduktion, fördern den Eisprung und wirken so Unfruchtbarkeit, Zyklusstörungen oder prämenstruellem Syndrom entgegen. Außerdem sagt man ihnen nach, dass sie das seelische Wohlbefinden verbessern und das Sexualleben aktivieren. Diese Globuli enthalten unter anderem auch Silber, das die Regeneration und Reproduktion der Zellen unterstützt.

Mögliche homöopathische Mittel für die 2. Zyklushälfte (Erhaltung der Schwangerschaft)

  • Agnus castus: Bewährt hat sich die kurmässige Einnahme von Agnus castus-Präparaten über zwei bis drei Monate hinweg.
  • Alchemilla Urtinktur: Zwei Mal täglich 7 Tropfen.
  • Bryophyllum comp. (von Wala) unterstützt in der zweiten die Einnistung des Eis.
  • Corpus luteum D6: Zwei Mal täglich 5 bis 10 Globuli.
  • Pulsatilla D12: Zwei Mal täglich 5 Globuli; das Mittel ist vor allem bei Gelbkörperschwäche mit Brustschwellung und Stimmungsschwankungen vor der Regel angezeigt. In der Homöopathie zählt Pulsatilla zu den wichtigsten Frauenmitteln. Pulsatilla kann den Eisprung anregen, wirkt aber auch bei Gelbkörpermangel.

Artikel teilen:

Quellen:

  • Tiziana Caroli, Klassische Homöopathin, www.caroli.ch (Abrufdatum 3.2013)
  • Carmen Nigg, dipl. Homöopathin hfnh SHI,www.shi.ch (Abrufdatum 3.2013)
  • Nature First Therapiezentrum, Hildegard Flück www.praxis-natur.ch (Abrufdatum 3.2013)
  • Foto: © Martina Osmy - Fotolia.com