10 unentbehrliche Umstandskleider

  • Autor: Redaktion Babywelten
  • Veröffentlicht am 2. April 2013

Sie müssen nicht gleich den ganzen Kleiderschrank neu bestücken, wenn Sie schwanger sind. Ein paar Basics aus der Umstandsmode klug kombiniert genügen.

5. Wickel- oder Trägerkleid

babywelten, umstandsmodeWeit geschnittene Trägerkleider oder ein Wickelkleid sind angenehm zu tragen, engen nicht ein und lassen Ihre Figur noch besser zur Geltung kommen. Wenn Sie die (nach oben gerutschte) Taille mit einem breiten Band betonen, kommt Ihre Weiblichkeit noch besser zur Geltung.

Ein V-Ausschnitt rückt Ihr neues, gewachsenes Dekolleté ins richtige Licht.

6. Leggings

Leggings sind das A und O für Schwangere, da sie das ganze Jahr über getragen werden können und sehr bequem sind. Kaufen Sie im Winter gefütterte Leggings, sodass Sie warm genug haben. Sie können die Leggings auch über ihre Kompressionsstrümpfe anziehen. Es gibt auch spezielle Schwangerschaftsleggings, die einen speziell hohen, mitwachsenden Bund haben.

Kombinieren Sie die Leggings bei kaltem Wetter mit kniehohen Stiefeln oder in der warmen Jahreszeit mit Sandalen.

7. Jeans oder Schwangerschaftshose

babywelten.ch, umstandsmodeUm ein bis zwei Schwangerschaftshosen werden Sie nicht herumkommen, vor allem, wenn Sie während der kalten Jahreszeit hochschwanger sind. Das muss aber nicht die klassische Latzhose sein, wie sie früher noch häufig von Schwangeren getragen wurde, sondern kann durchaus eine modische Jeans sein, die es in der Umstandsmode-Abteilung mit einem weichen Bauchteil gibt. Darüber einen langen Pulli oder eine Tunika getragen, sieht man fast nicht, dass es sich um ein Umstandsmode-Stück handelt.

Kaufen Sie eine dunkle Jeans, denn diese macht Ihre Beine optisch dünner und länger.

8. Stretch-Rock

Ein Stretch-Rock mit weichem, dehnbaren Bund ist ein Must, wenn Sie in einem Büro arbeiten oder gar repräsentieren müssen. Im Übrigen gibt es im Handel auch sehr elegante Deux-Piece für berufstätige Frauen, die im Bauchbereich mit einem Einsatz speziell geschnitten sind.

Wählen Sie die Rockfarbe eher dunkel und kombinieren Sie ihn mit einem hellen Oberteil. Das lässt Sie frisch erscheinen und versteckt das Bäuchlein und Ihre Hüften etwas.

9. Cardigan

Cardigans sind fast wie für Schwangere gemacht. Die langen Stickkleider/pullis geben Ihnen schön warm und verstecken die derzeit etwas ausladenden Hüften ideal. Wählen Sie einen Cardigan, der vorne länger ist als hinten, sodass Sie ihn entweder offen tragen oder locker über Ihren wachsenden Bauch schlagen können.

10. Bequeme Schuhe

Wahrscheinlich brauchen Sie nun Schuhe eine Grösse grösser, denn Ihre Füsse werden ganz feine Wassereinlagerungen haben. Achten Sie beim Schuhkauf darauf, dass Sie leicht in die Schuhe schlüpfen können, ohne diese zubinden oder zuschnallen zu müssen. Sie werden es sich selbst danken, sobald Ihr Bauch so gross ist, dass Sie sich kaum mehr bücken können. Ideal sind Ballerinas oder Schlarpen, natürlich auch Crocks, Sandalen oder Pantoletten (ohne hohe Absätze).

Wählen Sie Schuhe, die vorne leicht spitz zulaufen statt einer ganz runden Form. Die spitze Form verlängert optisch ihre Beine.

Mehr dazu unter: Ok oder tabu: Hohe Absätze

Artikel teilen:

Quellen:

  • Fotos: © apops, i love images , olesiabilkei, Alena Ozerova, Iurii Sokolov - Fotolia.com