Ok oder tabu? Fleisch

  • Autor: Redaktion Babywelten
  • Veröffentlicht am 6. Januar 2014

Fleisch ist ein wichtiger Eisenlieferant für Schwangere. Achten Sie aber darauf, dass das Fleich immer gut durch ist.

Fleisch ist ein wichtiger Eisen- und zusammen mit Fisch Protein-Lieferant. Es wird Ihnen empfohlen, während der Schwangerschaft täglich eine Portion Fleisch oder Fisch zu essen. Eine Portion entspricht 100 bis 120 g Fleisch oder Fisch (Frischgewicht).

Fleisch und Wurst

OK

  • gut durchgebraten oder durchgrilliertes Fleisch
  • italienische Mortadella, gekochter Schinken
  • Leberwurst und -pastete

Tabu

Toxoplasmose-Gefahr:

  • rohes, oder nur schlecht durchgebratenes Fleisch, dazu gehören:
    • Carpaccio
    • Roastbeef
    • Tartare etc.
  • Wurst aus rohen Produkten:
    • Salami
    • Teewurst etc.

Zuviel Vitamin A im 1. Trimester:

  • Leber

Wild

Tabu

Gefahr wegen Blei im Fleisch

  • nicht mehr als zwei Portionen mit maximal 200 Gramm:
    • Rehe
    • Hirsche
    • Hasen
    • Wildschweine etc.
Artikel teilen:

Quellen:

  • Baerlocher K., Brüschweiler B., Camenzind-Frey E., Diezi J., Hösli I., Huch R., Sutter-Leuzinger A., Voland Oliveira S. Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit. Gefahr für Mutter und Kind? Expertenbericht der Eidgenössischen Ernährungskommission. Bern, Bundesamt für Gesundheit, 2006.
  • Bundesamt für Gesundheit (BAG), Broschüre „Ernährung für die Schwangerschaft und Stillzeit“, 12.2008
  • Camenzind-Frey E., Hesse-Lamm M., Laimbacher J., Bachmann G., Kluckert C., Renggli A. Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit. Bern: Bundesamt für Gesundheit (BAG), 2011.
  • Universitätsspital Zürich, Ratgeber Schwangerschaft, Juni 2012
  • Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn, 1.2013
  • Foto: © Jag_cz - Fotolia.com