Wehen natürlich auszulösen - 1. Geschlechtsverkehr

  • Autor: Redaktion Babywelten
  • Veröffentlicht am 25. Mai 2015

14 natürliche Tipps & Tricks zum Auslösen von Wehen. Die wohl angenehmste Form, Wehen auszulösen, ist das Zusammensein mit Ihrem Partner.

Wenn der Geburtstermin immer näher rückt oder auch bereits vorbei ist, dann wünschen sich die meisten Schwangeren, dass es nun endlich losgeht.

Wir haben 14 natürliche Tipps & Tricks zum Auslösen und Fördern von Wehen gesammelt.

Das Sperma

sperium, wehen auslösen, wehen kommen, wehen einleitenDie wohl angenehmste und einfachste Form, Wehen auszulösen ist das Zusammensein mit Ihrem Partner. Die in der Samenflüssigkeit enthaltenen Gewebshormone Prostaglandine machen gegen Ende der Schwangerschaft den Gebärmutterhals weich (Priming). Damit kann er sich besser zurückziehen und der Muttermund kann sich öffnen.

Prostaglandine wird auch zur Reifung des Muttermundes medikamentös abgegeben. Das im Sperma vorhandene Hormon ist allerdings so gering, dass es von sich auch keine Geburt einleiten kann.

Der Orgasmus

Wenn Sie mit Ihrem Partner zusammen sind und die Geburt auslösen möchten, dann sollten Sie unbedingt auch noch einen Orgasmus haben. Denn beim Orgasmus wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet, das zu Wehen führen kann.

Auch dieses Hormon wird bei einer Geburtseinleitung verabreicht.

Wann Sie auf Sex verzichten sollten

Verzichten Sie auf Geschlechtsverkehr, wenn Ihre Fruchtblase bereits gesprungen ist!

Mehr dazu auch unter: Wann sollten Sie auf Sex verzichten?

Artikel teilen:

Quellen:

  • Hebammenwissen.info, Geburt natürlich einleiten?, www.hebammenwissen.info (24.5.2015)
  • Joachim Schulz et al.: Geburtskunde und praktische Geburtshilfe. Lehmanns Media-Lob 2002