8 Tipps gegen das Kribbeln und Taubheitsgefühl

  • Autor: Babywelten Administrator
  • Veröffentlicht am 12. März 2014

Im letzten Trimester macht vielen Schwangeren ein taubes oder pelziges Gefühl in den Händen und Findern zu schaffen. 8 Tipps, die ein wenig Abhilfe schaffen können.

8 Tipps zur Minderung des Kribbeln und Taubheitsgefühl

Im letzten Trimester der Schwangerschaft macht vielen Frauen ein taubes oder pelziges Gefühl in den Händen und Findern zu schaffen. So als wären die Finger eingeschlafen.

  1. Schlafen Sie auf der linken Seite und strecken Sie Ihre Arme/Hände weit von sich, um keine Nerven einzuklemmen.
  2. Halten Sie Ihre Arme/Hände nach oben, damit das Wasser zurückfliessen kann.
  3. Vermeiden Sie Pullis/Blusen, die am Handgelenk einschneiden.
  4. Bewegen Sie Ihre Hände und Finger: Kreisen Sie die Handflächen und schütteln Sie die Hände kräftig. Dehnen Sie die Finger und Handflächen.
  5. Halten Sie Ihre Handgelenke unter kaltes Wasser und streichen Sie auf der Unterarminnenseite von Handgelenk zum Körper, um das eingelagerte Wasser quasi auzustreichen.
  6. Vermeiden Sie Arbeiten, bei denen Sie immer dieselben Bewegungen mit den Händen ausführen müssen.
  7. Wenn Sie das Gefühl zu sehr stört, kann Ihre Ärztin/Ihr Arzt Ihnen auch eine Bandage oder Schiene verschreiben, die Sie in der Nacht tragen können.
  8. Hilfreich kann auch eine manuelle Lymphdrainage oder eine Akupunktur bei einer Fachperson sein. Sprechen Sie mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt.
Artikel teilen: