So schadet Alkohol dem Baby

  • Autor: Redaktion Babywelten
  • Veröffentlicht am 22. November 2017

Alkohol gilt aus häufigste Ursache für angeborene Behinderung von Babys. Babywelten erklärt, was durch das Gift mit ihrem Baby alles passieren kann.

Fetales Alkoholsyndrom (FAS)

FAS zeigt sich als schwere Wachstumsstörungen, Störungen der körperlichen und geistigen Entwicklung, des Verhaltens sowie Herzfehler. Kinder mit FAS werden den Rest Ihres Lebens Verhaltensstörungen haben.
Das FAS gilt als häufigste Ursache für eine angeborene Behinderung. 2 von 1000 Geburten sind von FAS betroffen – und könnten verhindert werden, wenn die Mutter während der Schwangerschaft keinen Alkohol getrunken hätte. Die Symptome sind:

  • Kleinwuchs und Untergewicht
  • kleiner Kopfumfang (Mikrozephalie)
  • Hautfalten an den Augenecken
  • kleine Augenöffnungen
  • tiefe Nasenbrücke
  • kurze, abgeflachte Nase
  • schmale Oberlippe
  • keine Rinne zwischen der Oberlippe und der Nase (Philtrum)

Beispiele von schweren Fällen von Alkohol während der Schwangerschaft und ihre Folgen

2017 hat in Polen eine 34-Jährige mit vier Promille Alkohol ein Baby zur Welt gebracht. Aufgrund ihres Zustands musste das Kind via Kaiserschnitt geholt werden. Das Baby hatte bei seiner Geburt bereits drei Promille Alkohol im Blut und musste sofort in die Intensivstation gebraucht werden. Es überlebte glücklicherweise. Allerdings ist noch unklar, ob es Spätfolgen davonträgt,

Die Mutter musste sich vor Gericht verantworten.

Für grosses Aufsehen sorgte 2014 ein Prozess in Manchester: Eine Mutter war angeklagt, weil Sie während der Schwangerschaft soviel Alkohol trank, dass Ihre Tochter mit einem FAS zur Welt kam. Täglich eine halbe Flasche Wodka und acht Biers führten zu diesem Ergebnis. Sie wurde freigesprochen: Die britischen Gerichte sagten, "dass Frauen über ihre Schwangerschaften ihre eigenen Entscheidungen treffen" könnten.

Artikel teilen:

Quellen:

  • 1 Evelyne Muggli u.a., Association Between Prenatal Alcohol Exposure and Craniofacial Shape of Children at 12 Months of Age, DOI: 10.1001/jamapediatrics.2017.0778, jamanetwork.com (Abrufadtum 7.6.17)
  • 2 FASD-Zentrum Berlin, www.fas-spohr.de
  • Foto: Anton Petrus by fotolia.com